Samstag, 13. Juni 2015

Ein Bowling-Abend mit ernüchternem Ausgang

Bowling - Center Waldkirch

Ich war seit gefühlt 100 Jahren nicht mehr bowlen. Da wurde es mal wieder Zeit und so bin ich mit einer kleinen Gruppe am Freitag Abend losgezogen, um Pins fallen zu lassen. Meine Wahl (ich war für die Reservierung verantwortlich) fiel auf das Magic - X - Bowling in Waldkirch.

Die Reservierung lief reibungslos. Ein Telefonat und schon hatte ich eine Bahn für 2 Stunden reserviert. Top! Auch der Empfang war freundlich und locker. Wir haben unsere Schuhe bekommen, der freundliche Herr am Counter hat noch unsere Namen in den Computer eingegeben, damit wir uns das Gefummel an der Bahn selbst sparen konnten und schon konnten wir loslegen.

Das Center selbst wirkt etwas in die Jahre gekommen, aber dennoch hatten wir unseren Spaß. Die Bahn war super gut gewachst, es gab einen Rufknopf für den Service und wir hatten Platz für unsere Klamotten.

Ab 20 Uhr veränderte sich dann auf einmal die Bahn und erstrahlte in einem anderen Licht.

Disco-Bowling! Das habe ich bisher noch gar nicht erlebt. Und es war sehr witzig. Bei zuckendem Licht, Schwarzlicht und LED-Beleuchtung machte das Bowling nochmal mehr Spaß. Leider mussten wir unser Spiel ein paar Mal unterbrechen, da die verschiedenen Bahnen fehleranfällig waren. Mal hackte der Greifarm für die Pins, mal wollte die Schranke nicht hochgehen, mal fehlte die Kugel. Alles sehr ärgerlich und auch nervig, denn das sollte nicht passieren. Klar, keine Maschine ist zu 100% fehlerfrei, aber das war schon auffällig.

Und auch der Computer war nicht 100% fit an dem Abend. Er zählte Pins als gefallen, die aber noch sichtbar standen. Für uns als Spaßbowler nicht zwingend von Belang, aber doch ärgerlich, denn wir wollten ein faires Spiel.

Wenn man 2 Stunden spielt, überfällt einen auch der Hunger. Ich hatte spontan Lust auf Salat und da muss ich sagen: Respekt. Das Essen war üppig, lecker und warm. Da konnte ich nicht meckern.

Doch das Essen allein konnte dann doch die Ernüchterung nicht aufwiegen. Die Bedienung war zwar freundlich, aber man merkte ihr eine leichte Genervtheit an. Auch die Schnelligkeit bei den Getränken ließ zu wünschen übrig. So verging zwischen Bestellung einer Cola und der "Lieferung" gute 20 Minuten. Und das Center war nicht zum Bersten gefüllt. 

Ein weiteres Manko, was sich bereits nach gut 30 Minuten bemerkbar machte: die schlechte und stickige Luft. Wir haben alle geschwitzt und es war keine Frischluft zu verspüren. Wir hatten eine schwangere Dame bei uns, für sie war das nochmal anstrengender. Schade!

In Waldkirch wird nach Person und Spiel abgerechnet. Wie sinnvoll das ist, sei mal dahingestellt. Allerdings zahlten wir für das Disco-Bowling 1 EUR pro Person und  Spiel mehr als regulär. Und das finde ich doch dreist. Für Musik, Beleuchtung und Abdunklung kann man zwar mehr verlangen, bei uns waren es dann aber für die zwei Stunden 15 EUR mehr als regulär. Das ist echt Hammer und muss nicht sein.
Dass der Herr an der Kasse sich dann auch noch verrechnet hat und nicht besonders freundlich war, war dann nur der ernüchternde Abschluss.

Fazit: ja, Bowling macht echt Fun auch nach Jahren, aber Waldkirch ist nicht der beste Ort dafür!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen