Dienstag, 30. Juni 2015

Schutz der Polster vor Haaren und Wasser

Wasser-Hardcore-Test


Erst mit einem Hund habe ich mir überhaupt Gedanken um meine Autopolster gemacht. Normal fährt er im Kofferraum mit, aber ab und an muss er auf die Rückbank ziehen, besonders dann, wenn ich Einkäufe oder Koffer drin habe. Und damit meine Rückbank nicht so leidet, musst diese Decke einziehen.

Zunächst: dieser Überwurf ist sehr groß und schützt nicht nur das Polster an sich, sondern auch die Vordersitze und die Lehnen der Rückbank. Sehr toll! Zudem verfügt die Decke über ein paar Einschübe, so dass man auch noch Spielzeug oder Leckerlis transportieren kann. Außer, der Hund ist so verfressen wie meiner. Denn die Taschen lassen sich nicht verschließen. So waren die Leckerlis schon weg, bevor ich überhaupt auf der Hauptstraße war.

Das Wichtigste an dem Überwurf ist mir jedoch die Wasserbeständigkeit. Denn was nutzt mir ein Schutz für Polster, wenn ich keinen nassen Hund transportieren kann. Und da habe ich den Härtetest gemacht. Nein, ich habe meinen Großen nicht in den See gezwungen, sondern die Decke beim Wolkenbruch einfach auf dem Balkon ausgebreitet. Und nach einer halben Stunde Dauerberegnung kann ich sagen: die Decke ist dicht. Es ist nichts durchgedrungen und somit bin ich mehr als zufrieden.

Fazit: eine tolle Decke, die das Auto schützt. Ich kann sie empfehlen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen