Mittwoch, 21. Oktober 2015

Es funktioniert...irgendwann [Sanitas Brustgurt]


(Quelle: www.amazon.de)
Sanitas Brustgurt 
zur Pulsmessung


Ich bin aktuell dem Sport verfallen. Das allein ist schon gruselig für mich. Aber ich nutze auch noch eine Sportapp um ungefähr zu wissen, wie viel und in welcher Zeit ich laufe. Mit dem Plusgurt von Sanitas wollte ich nun auch meine Herzfrequenz aufzeichnen. Wollte...

Zunächst zum Tragekomfort: der Gurt ist angenehm auf der Haut zu tragen und drückt nicht. Das Messgerät sitzt bei mir direkt unter der Brust und stört bei der Laufbewegung gar nicht. Das ist super. Zudem ist der Messer direkt einsetzbar, da er schon mit einer Batterie bestückt ist. Zudem ist der Gurt mit den gängigsten Apps kompatibel, was ich sehr gut finde.

Nur nützt das alles nichts, wenn der Gurt sich per Bluetooth ums Verrecken nicht verbinden will. Zunächst schob ich es auf mein Handy und probierte das Ganze mit einem besser ausgestatteten Smartphone aus. Doch auch hier Fehlanzeige. Aber ich gab nicht auf und kaufte eine neue Batterie. Manchmal liegt es ja an den kleinen Dingen. Doch auch nach dem Wechsel tat sich zunächst nichts. Geduld ist eine Tugend, die ich nicht besitze. Und ich wollte schon aufgeben. Nach über 20 Minuten (!!!) gab dann das Smartphone zu verstehen, dass es einen Brustgurt gefunden hatte. Es konnte endlich losgehen.

Die Verbindung war auch während des Sports stabil und gut. Die Herzfrequenz wurde aufgezeichnet. Alles schick und ich glaubte schon, dass es einfach nur Startprobleme waren. Doch am nächsten Tag genau das gleiche Problem: der Gurt und mein Smartphone wollten sich einfach nicht sofort finden. Auch hier vergingen erst wieder geschlagene 20 Minuten, bis die beiden sich mal hatten. Das ist mir einfach zu viel! Wenn ich laufen will, will ich jetzt laufen und nicht noch 20 Minuten oder mehr warten.

Fazit: wenn er funktioniert, ist alles super. Aber bis dahin ist es für mich ein zu weiter Weg. Schade!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen