Montag, 21. Dezember 2015

The Sixx Paxx in Berlin - Die Antwort auf die Chippendales?

The Sixx Paxx
im Hotel Moa Berlin
19. Dezember 2015

Hallo Ihr Lieben,

zur Feier unserer 10.000 Klicks waren Sanni und ich bei The Sixx Paxx. Die Berliner Jungs waren schon beim Supertalent und werden von der Presse gern als die deutsche Antwort auf die Chippendales gehandelt. Davon mussten wir uns natürlich überzeugen, immerhin waren wir im November bei den US-Boys. 
Viel Spaß! (Und ich warne vor: die folgenden Bilder zeigen viel nackte Haut!)
Anders als die Jungs aus den USA treten The Sixx Paxx noch in relativ kleinen Locations auf. Das ist aber gar nicht schlimm, denn so ist man als Fan einfach näher dran. Oder wäre es....denn im Moa Berlin gab es sowohl eine Bestuhlung als auch Stehbereiche. Wer schon mal auf einem Konzert oder Event war, wo es fast nur Damen gab, weiß, dass die Stühle bald eh zur Nebensache geraten. Das Problem hier war aber: es war alles eine Ebene. So konnten die Frauen, die weiter hinten standen, kaum etwas sehen, wenn sie nicht über die Leinwände schauen wollten. Sehr schade!


Die Show begann mit Musik, dunkler Halle und bummernden Bässen. Und begann....und begann....denn es passierte erstmal, bis auf die Musik, gar nichts. Sanni und ich waren schon leicht irritiert. Einsatz verpasst? Technik hinüber? Aber bevor wir eine Antwort fanden, standen auch schon die Jungs auf der Bühne und legten mit einer super choreografierten Tanznummer los.

Die ersten Reihen tobten schon, denn die Tänzer zeigten schnell, dass sie nicht nur in Klamotten gut aussehen. Als die ersten Shirts unten waren, wurde die Truppe vorgestellt. Hier verloren The Sixx Paxx das Publikum ein wenig. Denn die Vorstellung fehlte der letzte Kick. Nichtsdestotrotz wussten wir nun, wem wir da zuschauen. Immerhin!

Die folgenden Nummern waren geprägt von Hip-Hop-Einlagen, akrobatischen Künsten, die uns staunen ließen und natürlich nackter Haut. Und da müssen sich die Berliner Jungs echt nicht verstecken. Trainierte Körper, wohin das weibliche Auge blickte.
Sowohl von vorn...

als auch von hinten

Doch egal, wie toll The Sixx Paxx tanzten, wir wurden immer ernüchterter. Warum? Nun, ein nicht unbeträchtlicher Teil der Nummern ähnelte den Auftritten der Chippendales sehr. So sahen wir auch hier Bauarbeiter, Cowboys, einen Christian Grey aus 50 Shades und sogar geduscht wurde auf der Bühne. Ja, das ist lecker anzusehen, aber leider auch bekannt. 



Da fehlte es an Kreativität und Herz. Denn gerade bei Nummern wie die in den weißen Paradeuniformen bemerkten wir, wie das Feuer nicht übersprang. Echt schade! Und auch nicht nötig, denn dass die Stripper was eigenes drauf haben, haben sie mehr als einmal bewiesen!

Denn die Berliner Jungs sehen nicht nur gut aus, sie konnten auch so manche Sachen, die wir gar nicht erwartet hatten:
So war einer der Tänzer ein Elvis mit Muskeln und bewies am Mikrofon sowie am Klavier, was er drauf hat. Respekt, der Saal steppte!

Ein anderer Stripper zeigte sein Können an der Pole-Stange. Und daran turnte er wie ein junger Gott. Was im Bild so leicht aussieht, erfordert eine enorme Körperbeherrschung! Respekt und einfach nur genial!

Als Star-Gast des Abends baten die Boys dann auch noch Marc Terenzi auf die Bühne, der ab Februar 2016 zusammen mit The Sixx Paxx tanzen und strippen wird. An unserem Abend beschränkte er sich aufs Singen. Und dass er das kann, weiß man ja spätestens seit seiner Karriere bei Natural!

Auffällig war für uns, dass man im Saal eine genaue Linie ziehen konnten, bis zu der die Mädels vollkommen im Bann der Jungs waren. Hinter dieser Linie flaute die Stimmung ab, es wurde geschwatzt, frische Luft oder Rauchen gegangen und alles gemacht, nur nicht auf die Show konzentriert. Ob es an der Location lag oder am Programm  konnten wir nicht ausmachen. Am Ende wird es eine Mischung aus beidem gewesen sein.

Denn die Tänzer gingen zwar ins Publikum, doch auch hier ging es nur bis zu einer unsichtbaren Linie. Dahinter bekamen die Damen die Jungs gar nicht zu fassen. Sehr schade und vielleicht einen Gedanken wert, dies zu ändern. 

Was bleibt von diesem Abend?
Nun, das Positive: The Sixx Paxx haben definitiv Talent und auch das Zeug dazu, die Damenwelt zu begeistern. Vor allem mit ihren eigenen Talenten, die sie im Team haben. 
Schade war für uns, dass sie sich echt stark an ihre Konkurrenten aus den USA orientiert haben. So kannten wir Großteile der Show, obwohl wir noch nie da waren. Echt schade und das haben die Jungs  auch nicht nötig!

The Sixx Paxx sind nicht die Antwort auf die Chippendales, aber definitiv eine Kampfansage!

Und wer wissen will, was die Jungs nach der Show machen, sollte unbedingt morgen vorbei schauen!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen