Dienstag, 2. Februar 2016

Essen im Mami Camilla

(Quelle: Mami Camilla)

Pizza bekommt man in Berlin an fast jeder Ecke. Denn jeder denkt sich: "Was kann schon so schwer sein, das Runde ins Eckige zu schieben?". Nachdem ich mit Stitch im Mami Camilla essen war, kann ich sagen: Pizza kann nicht jeder, aber bei Mami bekommst du ein Gedicht!

Ambiente
Betritt man das Camilla, ist man nicht mehr in Prenzlauer Berg, sondern in einem kleinen italienischen Dorf und wird dort familiär an den Tisch gebeten. Rustikal, traditionell italienisch und mit ganz viel Wärme wird man empfangen. Hier gibt es keine sterilen Designermöbel, keine klobige Bar oder Kunstbeleuchtung, dafür gibt es Holztische, herzliche Kellnerinnen und einfach ganz viel Familienflair.
Ich hatte per Mail reserviert, was eine sehr gute Entscheidung war. Denn das Kleinod war am Samstag abend brechend voll. Jedoch war es dadurch nicht ungemütlich, sondern einfach nur kuschlig.

Essen
Die Speisekarte gibt es nicht klassisch zum Aufklappen, sondern auf einem kleinen Klemmbrett. Die Auswahl ist nicht riesig, dafür aber qualitativ und direkt zum Anbeißen.

Allerdings sollte man einige italienische Begriffe kennen. Denn die Karte besticht durch Authentizität. Wenn man aber nicht genau weiter weiß, helfen auch die Mitarbeiterinnen. Die Wartezeit, bis das Essen am Tisch war, lässt sich gut mit Gesprächen überbrücken. Wir haben nicht ewig gewartet, obwohl es voll war. Das war sehr angenehm. Und...auf solch ein geniales Essen wartet man gern!



Der Teig der Pizza ist luftig, knusprig und man schmeckt, dass man es hier mit Handarbeit zu tun hat. Auch der Belag ist einfach nur yammi! Anders kann ich es  nicht sagen. Die Zutaten schmecken frisch und intensiv. Hier wird definitiv nur mit dem besten gearbeitet.

Und wer dann noch Platz im Bauch hat (was eigentlich unmöglich ist ;) ), der gönnt sich noch den besten Schokoflan der City.
Ich hätte mich beinahe in den Kuchen mit flüssigen Kern hineingesetzt. Aber Achtung: es ist schokoladig! Sehr! Ein Traum für Schokoliebhaber! Und eine Sünde für die Hüften. Aber egal, wer das hier genossen hat, will nichts anderes mehr.

Preise
Essen mit Qualität hat seinen Preis. Das will ich nicht verhehlen. Jedoch sind die Preise für die tolle Pizza, das Menü, die Zutaten und das Ambiente angemessen und null überzogen.

Fazit
Reservierung ist Pflicht! Denn das Mami Camilla ist DER Tipp für alle Liebhaber italienischen Essens.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen