Dienstag, 6. September 2016

Tattoo Convention Reutlingen 2016 - Bunt und gemütlich


Hallo Ihr Lieben,

Anfang September war es wieder so weit: in Reutlingen wurde es bunt und ich war mittendrin. Auch wenn ich diesmal nur ein paar Stunden vor Ort war, gab es Tinte unter die Haut und viel zu staunen.


Statt wie letztes Jahr bereits einen Tag vorher im Hotel zu übernachten, entschied ich mich diesmal dazu, über Nacht mit dem Bus anzureisen. Eine bescheuerte Idee, wie sich im Laufe des Tages zeigen sollte.

Direkt nach dem Einlass machte ich mich auf dem Weg zu Melli von Blue Tattoo. Wir beide waren nämlich für ein neues Disney-Tattoo verabredet. Am Stand wurde ich auch schon freudig erwartet. Ein kurzer Plausch über Positionierung und Größe und ZACK! lag ich flach ;)


Melli ist eine von der schnellen Sorte, was Tattoos angeht. Selbst großflächige Kunstwerke bringt sie innerhalb weniger Stunden unter die Haut.


Auch wenn ich da schon etwas fertig schaue, war das schlimmste noch nicht überstanden.


So langsam kann man erkennen, wer hier unter meiner Haut verewigt wird. Dass ich im Bus nur wenig geschlafen hatte, rächte sich nun: ich war schmerzempfindlicher und musste somit ein paar Mal unterbrechen. Gerade zum Schluss hin war es nicht mehr feierlich. Melli gab ihr Bestes, aber Nadeln pieken nun mal. Daher mein Tipp:
Seid NIE unausgeschlafen!


Nach etwas über 2 Stunden, mehreren Pausen und einem sehr zerknautschten Plüschbegleiter war es geschafft: nun ziert Hades meinen Oberschenkel. Tausend Dank an Melli!

Mit frischem Tattoo und diesmal eigenem Rock (wer sich erinnert: letztes Jahr musste mir mit einem rosa Wickelrock ausgeholfen werden) wandelte ich dann durch die Gänge der Convention. Auffällig war diesmal, dass es sehr entspannt und gelassen zuging. Kein Gedränge, die Stände super zu erreichen und die Leute einfach nur easy drauf.

Musikalisch wurde der Samstag vom Ski King begleitet. Mit Schwung und Blues im Blut schwofte ich somit durch die Gänge.

Und entdeckte dabei einen der ganz großen bei der Arbeit: Alexander Kroll arbeitet hier gerade an einem Oberarm. Was er zu dem Zeitpunkt noch nicht wusste: er wird damit den Contest "Best of Show" gewinnen.

Auch das Studio von Andy Engel war vertreten. Zwar war der Namensgeber nicht persönlich vor Ort, doch ein Teil seiner Crew verschönerte die Menschen. Hier wird gerade an einem großen Rückenkunstwerk gearbeitet.

Dieses T-Shirt sagt mehr als tausend Worte. Den Besitzer musste ich einfach ablichten. Wir sind uns danach noch ein paar Mal in der Halle begegnet und konnten uns das Lachen nicht verkneifen.


Da verleiht man einmal seine Kamera und dann kommt Ingo Kantorek an den Stand....
Zum Glück war Izzy mit meiner Cam schnell zurück, so dass diese tolle Erinnerung entstehen konnte. Danke Ingo!


Letztes Jahr hatte ich noch Muffensausen, wie ich ihn ansprechen sollte. Dieses Mal kam er am Stand vorbeigeschlendert und ich sprach ihn einfach an. Dass Alexander Kroll dann auch noch meinen Namen wusste, war für mich dann eines der Highlights. Immerhin trifft der gute Mann hunderte Menschen...

Abends ging es für mich dann schon wieder zurück nach Berlin. Was bleibt mir zu sagen?
DANKE an Melli von Blue Tattoo für den herausragenden und auf der Con schon stark bewunderten Hades.
DANKE an jeden, der sich meiner Kamera und mir gestellt hat.

Und ein Tipp für alle, die sich nun auch auf einer Convention verschönern lassen wollen:
seid ausgeschlafen, gesättigt und fit! Denn nur so wird das Stechen keine Tortur. Für Euch getestet *grummel*

Eure Denise



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen